Mediation

Mediation ist ein außergerichtliches Schlichtungsverfahren

Sie erarbeiten die Inhalte - die Mediatorin ist für den klaren und strukturieten Ablauf zuständig. Die Mediatorin stellt dafür ihre Fachkenntnis und Erfahrung beratend und unterstützend zur Verfügung.


Alle am Konflikt Beteiligten erarbeiten mit Unterstützung von externen, überparteilichen Dritten, den Mediatorinnen oder Mediatoren, freiwillig, eigenverantwortlich und gemeinsam tragfähige und faire Lösungen und Vereinbarungen.
Bei aktuellen Fragen ist Mediation eine Hilfe eigene, selbst bestimmte und faire Vereinbarungen zu erreichen. Ziel von Mediation ist, die Interessen aller Beteiligten herauszuarbeiten und zu beachten und alle Beteiligten zufrieden zu stellen. Dabei sind die emotionalen Bedürfnisse und Interessen der Beteiligten genauso wichtig wie die sachlichen. Das Vorgehen ist auf Lösungen für Gegenwart und die Zukunft gerichtet. Sie stehen im Vordergrund. Eine Aufarbeitung der Vergangenheit tritt dahinter zurück.
Die Mediatorin sorgt für den Aufbau von Vertrauen, achtet auf faire Kommunikation und stärkt die Einigungskräfte aller Beteiligten.

Alle Beteiligten können jederzeit ohne Angabe von Gründen und ohne finanzielle Nachteile die Mediation abbrechen.

Mediation ist keine psychologische Beratung, Therapie oder Rechtsberatung. Werden Fragen zur psychologischen Beratung, Therapie oder Rechtsberatung aktuell, werde ich Sie als Ihre Mediatorin dafür an entsprechende Fachleute verweisen.